· 

Manna Naturkosmetik

Haare waschen ohne Chemie ist heutzutage einfach möglich. Manche benutzen Roggenmehl als Shampoo und Essig als Spülung, aber ehrlich gesagt fühlt es sich für mich nicht so an, als ob der Kopf dann wirklich sauber ist. Meine Haare waren nach der Anwendung nicht fettig, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass auch die Kopfhaut gereinigt wurde, weswegen ich nach wie vor die herkömmlichen Shampoos verwendet habe.

Eines Tages scrollte ich ein wenig auf Facebook und dabei fiel mir eine Werbeanzeige ins Auge. Manna. Ich klickte mich auf deren Homepage, sah mir ihre Produkte an und las mir Kundenbewertungen durch, welche alle positiv ausgefallen sind, weswegen ich kurzerhand entschied: no risk no fun.

Die Firma Manna wurde 2010 von Andrea Varga-Darabos gegründet, da ihr Kind unter Hautausschlägen litt und somit alle chemikalischen Produkte zur Haar- und Hautpflege aus dem Haushalt entfernt wurden. So produzierte sie ihre Seifen für die Familie.

Die Kosmetik ist vollkommen tierversuchs- sowie palmölfrei. Weiters besteht sie aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen, weswegen die Produkte auch für Veganer geeignet sind. 

So habe ich also drei Seifen bestellt. Eine Seife für gesunde Strähnen zum Haare waschen, eine Eben Gesichtsreinigungsseife und eine Coco Schokoladen-Seife zum Duschen für meinen Mann. Als kleine Überraschung waren auch zwei exotische Butter in jeweils einem 15ml Döschen mit Lavendel- und Teebaumöl und mit Orangen und Ylang-Ylang. Beide riechen übrigens super! Außerdem gab es als Draufgabe ein ätherisches Öl mit Orangenduft. Darüber habe ich mich sehr gefreut, weil ich mit Geschenken überhaupt nicht gerechnet habe. Insgesamt habe ich für drei Seifen, welche jeweils 90 Gramm wiegen, und Versandkosten EUR 25,88 bezahlt, was ich absolut gerechtfertigt finde, wenn man bedenkt, dass es sich dabei um Naturprodukte handelt und man vermutlich auch sehr lange mit ihnen auskommen wird.

Ein Bonus ist, dass man pro Bestellung Punkte gutgeschrieben bekommt, die man dann gegen Produkte einlösen kann. So sorgt Manna auch für ein gutes Kundenbindungsprogramm. 

Die Lieferung an sich ging ganz unkompliziert. Zwei Tage nach der Bestellung erhielt ich die Benachrichtigung, dass meine Bestellung verschickt wurde und am nächsten Tag ist diese schon angekommen. Sie liefern aus Ungarn, weswegen ich über die Schnelligkeit doch sehr überrascht war. 

Geliefert wurde meine Bestellung in einem kleinen, quadratischen Paket. Die Rechnung, ein persönliches Schreiben von Andrea und ein Gutscheinheftchen wurden gerade noch so hinein gequetscht, was ich etwas schade finde, weil das etwas lieblos gestaltet wurde. Den Brief finde ich sehr lieb, jedoch finde ich die Computerschrift etwas schwierig zu lesen. Die Seifen kamen heil an und haben eine süße Verpackung, die ich echt gut finde. Etwas schade ist, dass die Seifen selbst mit Plastik verpackt wurden, wo doch der Rest aus Papier besteht. 

Nichtsdestotrotz habe ich gleich am selben Tag die Seifen ausprobiert. Mit der Gesichtsreinigungsseife habe ich mich etwas schwer getan, doch wenn man den Dreh raushaut, dann schäumt es gut auf der Haut und reinigt diese auch. Da ich allerdings eine empfindliche Mischhaut habe, die leider einige Unreinheiten aufweist, kann ich über einen Langzeiteffekt noch nicht reden. Doch ich glaube, dass sie ihren Zweck auf jeden Fall erfüllt und das Reinigungswasser zukünftig im Schrank bleiben kann. 

Das Shampoo habe ich gleich als nächstes ausprobiert, welches besser geklappt hat als erwartet. Ich habe so gut es geht die Seife ins Haar verteilt und überraschender Weise hat es sogar gut geschäumt, weswegen ich alles gut im Haar verteilen und einmassieren konnte. Auch das Ausspülen war an sich kein Problem. Die Haare haben sich anschließend komisch angefühlt, als wäre ich gerade aus dem Schwimmbecken gekommen, weswegen ich dachte, dass ich mir die Haare später nochmals mit meinem herkömmlichen Shampoo waschen müsste. Aber ganz im Gegenteil. Sie sahen richtig gut gepflegt aus und obwohl ich normalerweise mit einem Haarwirrwarr aufwache, war mein Schopf schön glatt und gut kämmbar. 

Als letztes habe ich die exotische Butter mit Orange und Ylang-Ylang probiert, welche ich als Lippenpflege einsetze. Meine Lippen sind immer sehr trocken und spröde, weswegen die Haut sehr rissig ist und blutet. Lippenpflege von Labello & Co verwende ich nicht sehr gerne, weil ich immer das Gefühl habe, dass ein Film auf der Haut übrig bleibt und keine gute Pflege spürbar ist. Die Pflegebutter von Manna ist da etwas ganz Besonderes. Natürlich merkt man, dass etwas auf den Lippen ist, es fühlt sich jedoch nicht unangenehm an. Außerdem ist der Duft der Butter wirklich sehr angenehm auf der Haut. 

Markus ist von seiner Seife genauso begeistert. Er nutzt sie als Duschgel-Ersatz und kann sie ebenso zur Haarwäsche nehmen. Sie hat einen angenehmen Duft nach Schokolade, was nicht aufdringlich riecht. Auf der Haut nimmt sie eine cremige Konsistenz an und lässt sich gut verteilen. Seine Haut wird nach der Anwendung wirklich weich, was er bei anderen Seifen nicht verspürt hat. 

Insgesamt kann ich nur behaupten, dass es sich dabei um ein wirklich hochwertiges Produkt handelt. Das Geld ist hiermit gut investiert und ich bin überzeugt, dass man sehr lange damit auskommt, was nochmals zusätzlich umweltfreundlich ist. Ich werde gerne nochmals dort einkaufen! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anni (Mittwoch, 11 Oktober 2017 18:20)

    Die Produkte klingen richtig gut, vor allem das Shampoo scheint sehr gut zu sein. Ich suche gerade nach Alternativen für meinen kaputten blonden Wuschelkopf und wollte mal wieder Naturkosmetik ausprobieren. Die MArke muss ich mir genauer ansehen :)

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net